Partytime Eurostrand – die kleine Auszeit

–> Wer nicht gern so viel liest – ich habe euch auch ein Video dazu gemacht (siehe hier unten).

Arbeit ohne Ende, viel zu tun und selbst die Wochenenden sind durchgeplant – da musste mal eine Auszeit her! Das Angebot von Eurostrand klang daher recht verlockend: 3 Tage (Freitag – Sonntag) all inclusive im 4 Sterne Resort in der Lüneburger Heide. Unter dem Motto „Party Time“ verspricht das Angebot von der Anreise am Freitag bis zur Abreise zwei Tage später eine Dauerparty mit Flatrate Tarif, also alles mit drin. Ein paar Klicks später ist die Sache gebucht. Jetzt noch für den Freitag Urlaub eintragen und fertig. Die Eigenanreise ersetzen wir noch schnell durch den angebotenen Bus, dann beginnt der Urlaub schon Zuhause.

Pünktlich um 10:15Uhr holt uns der Reisebus an der Raststätte an der A2 in Richtung Hannover ab. Im Bus ist die Stimmung schon jetzt ziemlich gut. Eine Reisegruppe mit bereits einigen Pinnchen, Sektchen und Käsehäppchen intus ist anscheinend deutlich früher zugestiegen. Zu Schlagermusik aus den Boxen geht es hoch her. Entziehen kann man sich nicht – mitgefangen, mitgehangen. 

Einige Feiglinge, Sauerkirschlikör und Käsewürfel mit Olive später, sammeln wir noch die restlichen Partygäste unserer Tour bei Hannover auf. Damit ist der Bus voll und die Stimmung auf dem Siedepunkt – und wir sind noch nichtmal da.

In Fintel angekommen heißt es erstmal einchecken. Die Namen sind im Computer schnell gefunden und schon gehts ab zum Zimmer. Wir hatten ein Zimmer im Heidestudio, nett, gemütlich und sogar hier gibt es Getränke und kleine „Begrüßungsleckerli“, um die lange Busfahrt etwas zu kompensieren.

Sobald die Sachen verstaut sind, geht es ab in die Tropic-Halle zur Begrüßungsveranstaltung. Ab 16Uhr startet hier die Party. Sobald die Musik angeht und die Getränke fließen, ist auch schon die Tanzfläche voll.

Wenn mehr als 600 Gäste angemeldet sind (heute waren es ca. 630) beginnt das Abendbuffet schon um 17:30Uhr, sonst um 18Uhr. Wir sind pünktlich, aber fast noch die Ersten. Nach 18Uhr füllt sich der Saal, aber es ist immer reichlich von Allem da. Bei der Auswahl fällt es schwer auch nur ansatzweise alles zu probieren.

20Uhr beginnt die Party – wobei… sie hat ja garnicht richtig aufgehört. In einem Saal spielt eine Partyband quer durch alle Musikstile, in dem anderen Saal legt ein DJ auf. Hier kommt jeder auf seine Kosten.

2:00Uhr ist nun erstmal Schluss für heute. Morgen ist auch noch ein Tag.

Samstag Morgen hätten wir die Wahl gehabt, einen Ausflug (auch inclusive) zu buchen. Einmal ging es per Bus nach Bremen, oder eben zu einer Planwagenfahrt ins Umland. Wir entschieden uns für Variante 3: Ausschlafen und relaxen. Nach dem reichhaltigen Frühstück (bis 13:30Uhr – wer braucht da Mittagessen???) gehen wir eine Runde um den See spazieren. Ich sehe mir danach die Sauna und das Schwimmbad an. Anscheinend sind hier viele Fintel – Besucher nur im Party Modus, so dass der Wellnessbereich ein echter Ruhepol, da wenig besucht, ist. Sehr wenig Gäste, 2 Saunen und ein Dampfbad, dazu einige Ruhemöglichkeiten und Erfrischungen – Entspannung pur.

Kurz danach ist in der Tropic Halle schon wieder Party! Ein Entertainer zeigt Jonglierkunst und Leiterakrobatik. Schnell ist es wieder 18:00Uhr und ein weiteres Highlight startet:

Streetfood Abend! Von leckerer italienischer Pizza, über vietnamesischer Pho Suppe, bis zum perfekten Pulled Pork Burger – es darf geschlemmt werden. Allein wegen des Essens müsste man öfters nach Fintel kommen, denn man kann nicht alles an einem Abend probieren! Wahnsinn.

20:00Uhr startet dann, wie auch gestern, wieder die Party, nur dass heute auch auf der Bowlingbahn eine Rockdisco veranstaltet wird – zusätzlich! Damit kommen auch die „Rockys“ (wie ich) auf ihre Kosten. Natürlich wird auch heute wieder bis 2:00Uhr durchgemacht…

Sonntag Morgen… Diejenigen, die es zum Frühstück schaffen, finden einen sichtlich leereren Frühstücksraum vor. Viele Partygäste haben 2 Tage durchgefeiert und liegen entweder noch im Bett, oder fahren schon nach Hause. In der Tropic Halle sammeln sich Vormittags die restlichen Gäste zur Abschlussveranstaltung. Es geht an die Verlosung der Preise für den Fotocontest (es locken satte Nachlässe bis zu 75% für jeweils 6 Personen…) und eine Tombola mit Preisen von der 3L Rum Flasche, ein Liköreier legendes Huhn, bis zur TV Soundbar. Lospreis 1€. Da die Zimmer bis 11:00Uhr geräumt sein sollen, können die Koffer kostenlos in Bewachung gegeben werden.

13:00Uhr fährt unser Bus wieder zurück gen Heimat – es ist wesentlich ruhiger als auf der Hinfahrt. Woran das wohl liegen mag? Auch wir sind ziemlich geschafft, aber glücklich. Beim nächsten Mal möchten wir mit einer Gruppe mal den Sambazug zur Mosel ausprobieren!

Leave A Comment:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error

Gefällt Dir? Dann abonniere und folge uns...